Gedankenstriche.

Woran denkst du? Philosophierst du wieder? Ich lache dann; weil eigentlich denke ich an gar nichts. Und doch an so viel. Wir liegen zusammen im Mondenschein auf der Wiese und wünschen uns ganz kurz Unendlichkeit. Nicht damit wir für immer jung bleiben, sondern damit wir für immer wir bleiben. Auf so wundersame Art und Weise … Gedankenstriche. weiterlesen

Advertisements

Zeit.

Zeit zu gehen, mal wieder. Nächstes Mal bleib ich länger. Nächstes Mal. Ich verspreche es dir. Dir, mir und der Zeit. Ich bin so verloren, weil die Tage sind so dunkel geworden sind. Wir sind einander entwachsen. Größer geworden und alles andere wurde so klein. Ich habe dir zugeschaut. Mein Voranschreiten deinem angepasst. Wir gingen … Zeit. weiterlesen

Wege.

All die Menschen, sie werden so falsch. Sobald sie einmal Schwäche sehen. Habe zugelassen, dass sie es schafften, nach all den Jahren mein Lächeln zu verdrehen. Ich hatte zwei Optionen. Und ich habe gedacht, ich wählte die Richtige. Ich ging beide Wege, nur um festzustellen, dass ich egal wie verlor. Und wenn ich nichts mehr … Wege. weiterlesen

Veränderung.

Viele Hände greifen nach mir und meine Hände greifen nach nichts. Optische Täuschung. War niemals da und für mich dennoch, von so großer Bedeutung. Halte gedanklich an Illusionen fest, um mich der Wahrheit nicht stellen zu müssen. Und die Zeit. Diese Zeit. Die Stunden rasen. Sie ist der erbittertste Gegner. Die Muster verändern sich, so … Veränderung. weiterlesen