Orte, die wir lieben

Gehst du, schließt sich der Raum hinter dir mit Wasser.

Du bist gegangen. Hast ein neues Kapitel begonnen und kaum bemerkt, wie du ein Altes beendet hast. Deine Finger blätterten die Seiten um, eine nach der anderen, die dein Leben irgendwie mit meinem verbanden.

Schau nicht zurück; um dich herum bist du allein. Deine Augen sind in Sicherheit. Du bist von alledem, was du zurückließt, weit entfernt.

Also frage ich dich: Was würdest du tun, wärest du an meiner Stelle?

Sag’s mir, bitte sag’s mir. Aber du bist von alledem weit entfernt. Du hast einen neuen Weg eingeschlagen, während ich noch versuche nicht von meinem abzukommen.

Raum ist nur Zeit, die sich uns anderen sichtbar macht.

Wir können Orte, die wir lieben, nie verlassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s